Ist es an der Zeit für einen Webseiten-Relaunch?

Datum: 5. Oktober 2019
Kategorie: Webdesign

Was ist ein Relaunch?

Ein Relaunch beschreibt eine grundlegende Erneuerung einer bereits bestehenden Webseite. Sowohl der Aufbau, die Inhalte, das Design als auch die technische Infrastruktur einer Internetseite werden überarbeitet. Ziel ist es, eine moderne und zukunftsorientierte Webseite zu entwickeln, die den Bedürfnissen eines Unternehmens und denen der Zielgruppe gerecht wird.

Wann ist es an der Zeit für einen Relaunch?

Eine Webseite ist das digitale Aushängeschild eines Unternehmens und hat großen Einfluss auf dessen wirtschaftlichen Erfolg. Die meisten Unternehmen haben diese Bedeutung erkannt und verfügen bereits über einen eigenen Internet-Auftritt. Im Idealfall wird die Webseite kontinuierlich weiterentwickelt und gepflegt. Das umfasst Aktualisierungen der Software, regelmäßige Anpassungen des Designs und Modernisierungen der Webseitenstruktur und der Inhalte. In der Praxis ist es jedoch üblich, dass die Wartung zumeist aus Kostengründen oder auf Grund fehlender Expertise vernachlässigt wird. So veralten mit der Zeit nicht nur die Inhalte sondern auch die Funktionalitäten einer Webseite.

Ein Relaunch ist spätestens dann fällig, wenn festgestellt werden muss, dass die Webseite ihre Kernaufgaben nicht mehr erfüllen kann. Das ist i.d.R. der Fall, wenn die Webseite nicht mehr besucht wird, wenn Besucher nicht mehr in Kunden umgewandelt werden oder wenn das das Erscheinungsbild nicht mehr zur Positionierung des Unternehmens passt. Die nachfolgenden Punkte können Ursächlich für die Disfunktionalität einer Webseite sein.

#1 Ihre Webseite ist technisch veraltet
Eine Webseite basiert auf dem Zusammenspiel von verschiedener Software. Ist die technische Infrastruktur veraltet, zeichnet sich dies u.a. durch eine mangelnde Anpassungsfähigkeit der Webseite an Ihre Bedürfnisse aus. Indikatoren dafür sind Sicherheitslücken, ein Design, das nicht für Smartphones und Tablets optimiert ist oder eine mangelnde Kompatibilität zu externer Software (z.B. E-Mail-Marketing-Software oder Online-Terminbuchung-Software).

#2 Das Design entspricht nicht den modernen Standards
Kunden wünschen sich mit einem professionellen Partner zusammenzuarbeiten, der sich auf dem aktuellen Stand der Zeit befindet. Sollte das optische Erscheinungsbild Ihrer Webseite einen anderen Eindruck erwecken, ist Handlungsbedarf geboten. Darüber hinaus entwickelt sich ein Unternehmen kontinuierlich weiter. Häufig passt das alte Design einer Internetseite nicht mehr zur Marke.

#3 Ihre Webseite ist nicht Benutzerfreundlich
Eine mangelhafte Benutzerfreundlichkeit erkennen Sie unter anderem an einer unübersichtlichen Navigationsstruktur. Ein Webseitenbesucher sollte die Webseite intuitiv bedienen können und mit wenigen Klicks auf die Antwort für sein Suchproblem stoßen. Eine weiterer Anhaltspunkt ist eine langsame Ladezeit. Eine Studie von Google hat ergeben, dass 50% der Besucher einer Webseite diese wieder verlassen, wenn die Ladegeschwindigkeit über 3 Sekunden beträgt. Die Ladegeschwindigkeit Ihrer Webseite können Sie kostenlos auf der folgenden Webseite testen:  https://tools.pingdom.com/
Unstrukturierte und schwer lesbare Texten können ebenfalls einen negativen Einfluss auf das Benutzererlebnis haben. In unserem Artikel „Kommunizieren Sie mit hochwertigen Webtexten“ erfahren Sie, welche Kriterien einen guten Webtext ausmachen. Wenn Sie die Inhalte Ihrer Webseite auf Verständlichkeit und Prägnanz prüfen möchten, können Sie das kostenlose Tool von Wortliga verwenden: https://wortliga.de/textanalyse/

#4 Die Kommunikation der Webseite ist mangelhaft
Viele Webseiten haben einen rein repräsentativen Charakter und beschreiben lediglich das Unternehmen und dessen Angebot. Es lässt sich häufig beobachten, dass der Fokus bei der Konzeptionierung auf den Leistungsdaten lag, nicht aber auf dem konkreten Mehrwert für die Zielgruppe (ein Autohersteller verkauft nicht das Auto, sondern die Mobilität und Freiheit). Mit einer guten Kommunikation wird einen Webseitenbesucher emotional angesprochen und baut eine Bindung zum Unternehmen auf. Ein solches Kommunikationsproblem kann im Rahmen eines Relaunches behoben werden.

Vorteile eines Relaunches

  • Professionelles Auftreten vor Ihrer Zielgruppe
  • Wiederkehrende Webseitenbesucher erleben „Wow-Effekt“
  • Steigerung der Conversions (Leads, Anrufe, Anfragen, Verkäufe, Kunden, Mitarbeiter)
  • Aufwertung des Images/der Marke
  • Ihrer Zielgruppe/Ihren Kunden echten Mehrwert liefern (z.B. mit hochwertigen Texten, Videos oder mit Blog-Artikeln/Ratgebern)
  • neue Möglichkeiten dank Schnittstellenkompatibilität (z.B. Online-Terminbuchungsoftware)
  • Professionalisierung und Digitalisierung von Arbeitsprozessen & Marketing

Umsetzung eines Relaunches

Wenn Sie einen Relaunch von einem Webentwickler übernehmen lassen, unterscheiden sich die Vorgehensweisen natürlich von Anbieter zu Anbieter. Im Wesentlichen ist ein Projekt jedoch in drei verschiedene Phasen aufgeteilt. Die Planungs- bzw. Analysephase, die Entwicklungsphase und die Launch-Phase. Im Folgenden sehen Sie das Relaunch-Konzept von erfolgreich-im-web:

#1 Analyse-Phase:
– Bedarfsanalyse
– Zielgruppen- & Konkurrenzanalyse

#2 Entwicklungs-Phase: 
– Designkonzept & Strukturierung der Inhalte
– Präsentation des Entwurfes
– Optimierung & Inhalte

#3 Launch-Phase:
– Webseiten-Launch
– Nachbereitung – Auswertung von Google Analytics und Reaktionen (z.B. von Kunden)

Dei Rolle des Auftraggebers im Projektablauf

Für einen gelungenen Relaunch ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Auftraggeber und dem Webentwickler von großer Bedeutung. Ziel ist es eine individuelle Webseite zu entwickeln, die zu Ihrem Unternehmen passt wie ein Maßanzug zu seinem Träger. Eine gute Webseite sollte nicht nur das Profil und das Angebot eines Unternehmens veranschaulichen, sondern auch dessen Werte und Visionen kommunizieren. Darüber hinaus müssen die Webseitenstruktur, das Design und die Seitenaufbauten auf die Marketingstrategie eines Unternehmens abgestimmt werden, um die wirtschaftlichen Ziele optimal zu unterstützen. Ein Austausch über diese Themen nimmt Zeit in Anspruch, die vom Auftraggeber bei der Planung eines Projektes berücksichtigt werden sollte.

Neben den konzeptionellen Absprachen im Vorfeld muss sich der Auftraggeber mit den Inhalte seiner Webseite befassen. Der Webentwickler ist Spezialist in der technischen Umsetzung eines Relaunches, nicht aber im Fachbereich des entsprechenden Unternehmens. Da eine gute Webseite von hochwertigen Inhalten lebt, ist es die Aufgabe des Auftraggebers entsprechende Informationen zu liefern. Der Entwickler übernimmt ggf. die Optimierung oder Verschriftlichung der Inhalte. Allgemeine Inhalte (Willkommens-Texte, Handlungsforderungen, Überschriften, etc.) können nach Absprache vom Auftragnehmer gefertigt werden. Der Weg zum fertigen Endergebnis ist dynamisch und bedarf regelmäßiger Kommunikation. 

Die Generalüberholung als Mindermaßnahme zum Relaunch

Eine Generalüberholung kommt dann in Frage, wenn Sie bereits über eine Webseite verfügen, die  ein wenig „frischen Wind“ vertragen kann. Das ist der Fall, wenn die obig beschriebenen Voraussetzungen für einen Relaunch nicht erfüllt sind und die Webseite bereits auf einer leistungsfähigen technischen Grundlage (z.B. WordPress) basiert.

Es werden leichte optische Veränderungen vorgenommen, wie das Austauschen von Bildern, Videos und Grafiken. Ggf. können Inhaltsbereiche (Seiten, Seitenabschnitte) hinzugefügt bzw. überarbeitet werden. Obligatorisch ist eine Anpassung an die aktuellen rechtlichen Vorgaben der EU-DSGVO und eine Prüfung, ob der Wechsel des Webhosting-Tarifs sinnvoll ist.

Fazit

Ein Relaunch wird durchgeführt, wenn eine Webseite ihren Zweck nicht mehr ausreichend erfüllen kann. Sie wird auf allen Ebenen neu gedacht. Sowohl die technische Grundlage, die Strukturierung, das Design und die Inhalte werden überarbeitet oder von Grund auf neu entwickelt. Nach einem Relaunch steht dem Betreiber eine moderne Webseite zur Verfügung, die mit ihrem Vorgänger nur noch wenige Gemeinsamkeiten teilt.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.