Loading...

Was ist Webhosting?

Zunächst einmal stellt sich die Frage, was ist überhaupt Webhosting und warum benötige ich es für meine Webseite?

Ein Webhosting-Anbieter stellt Ihnen Speicherplatz auf einem Server zur Verfügung, auf dem Ihre Webseite abgelegt werden kann. Dieser sogenannte Webspace wird mit Ihrer Domain (www.ihr-unternehmen.de) verknüpft, sodass Ihre Webseite dauerhaft im Internet erreichbar ist.

Worauf sollte bei der Wahl eines Hosting-Anbieters geachtet werden?

Die Auswahl an Webhosting-Anbietern auf dem Markt ist riesig aber es ist längst nicht jeder Webhoster für den Betrieb von WordPress Webseiten geeignet. Die richtige Wahl des Webhosting-Tarifs kann entscheidend für den Erfolg Ihrer Webseite sein. Im Folgenden erfahren Sie worauf zu achten ist, um technischen und rechtlichen Problemen vorzubeugen.

1. Spezialisiertes WordPress Hosting

Bei erfolgreich-im-web erstellen wir Webseiten mit dem CMS (Content-Management-Systemen) WordPress. Es handelt sich dabei um eine sehr solide und erprobte Software mit der 1/3 aller Webseiten im Internet erstellt worden sind. WordPress profitiert von einer stetigen Weiterentwicklung und der Möglichkeit Software von Drittanbietern über geeignete Schnittstellen zu integrieren. Aufgrund der schnellen Entwicklung und Flexibilität dieses CMS, erfordert es ein speziell abgestimmtes Webhosting.

Die Mehrzahl der Hosting-Anbieter stellt jedoch universelle Webspaces zur Verfügung, die mit den verschiedensten CMS kompatibel sind. Daraus ergibt sich der Nachteil, dass bei der Hardware und Software der Server Kompromisse eingegangen werden müssen, um eine breite Abdeckung zu gewährleisten. Die Folgen sind Performance-Verluste der gehosteten Webseite. Sowohl die Ladegeschwindigkeit, als auch die Störanfälligkeit Ihres Online-Auftrittes müssen im Vergleich zu einem spezialisierten WordPress Hosting deutliche Einbußen hinnehmen.

Auf das CMS WordPress abgestimmte Webspaces verfügen über eine technische Infrastruktur, die einen flüssigen und stabilen Betrieb Ihrer Webseite ermöglicht.

2. Technische Grundlagen

Es gibt vier wesentliche Möglichkeiten eine Webseite zu hosten. Es gibt Shared Hosting, VPS Hosting, Dedicated Hosting (auch dediziertes Hosting) und Cloud Hosting.

#1 Shared Hosting
Die kostengünstigste Option ist das sogenannte Shared Hosting. Dies ist jedoch eine wenig empfehlenswerte Variante, um eine Homepage auf einem Server abzulegen. Hier teilen Sie sich nämlich den Webspace mit weiteren Webseiten, die auf die dieselben Serverressourcen (Speicherplatz, Prozessor, Arbeitsspeicher, IP-Adresse) zurückgreifen. Folglich muss die begrenzte Leistung auf alle Webseiten aufgeteilt werden. Verbuchen mehrere Webseiten gleichzeitig hohe Besucherzahlen, kann das schnell zu einer Überlastung des Servers führen. Darstellungsfehler, langsame Ladegeschwindigkeiten oder Ausfälle auf Ihrer Webseite können regelmäßig auftreten. Ein weiterer Nachteil ist die Sicherheit. Durch die Vielzahl an Internetseiten auf einem Shared Hosting Server potenzieren sich auch die Einfallstore für Hacker und Malware. Wird eine Webseite Ihres Servers gehackt können unter Umständen auch Ihre Daten verloren gehen oder gestohlen werden. 

#2 VPS  Hosting
Eine verbesserte Variante des Shared Hostings ist das VPS Hosting. VPS steht für Virtual Privat Server. Das bedeutet, dass Sie sich immer noch einen Server mit mehreren fremden Webseiten teilen müssen, der jedoch in verschiedene virtuelle Webspaces aufgesplittet worden ist. Jede dieser Einheiten ist unabhängig voneinander und besitzt daher auch eine eigene IP-Adresse. Es ergibt sich der Vorteil, dass sich dank der virtuellen Aufteilung individuellere Servereinstellungen treffen lassen und dass die Performance Ihrer Webseite nicht mehr von den Aktivitäten der anderen Webseiten auf dem Server abhängig ist. Ein Zuwachs an Sicherheit ist ebenfalls zu verbuchen. Der Leistungsunterschied ist im Vergleich zu dediziertem Hosting und Cloud Hosting ist allerdings sehr hoch, der Preisunterschied jedoch nicht. VPS Hosting ist, ähnlich wie reguläres Shared Hosting, längst überholt und sollte nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. 

#3 Dediziertes Hosting
Das Gegenstück zum Shared Hosting ist das dedizierte Hosting. Hier gehört der Server allein Ihrer Webseite. Sie müssen sich die Leistung nicht mehr mit anderen Internetseiten teilen. Auch alle weiteren, beim Shared Hosting (und VPS Hosting) aufgeführten Kritikpunkte entfallen. Sie genießen gute Performance bei hoher Sicherheit. Der einzige Nachteil des dedizierten Hostings sind die etwas höheren Preise. 

#4 Cloud Hosting
Die vierte und neueste Variante ist Cloud Hosting. Hier wird Ihre Webseite nicht nur auf einem, sondern auf mehreren Servern abgespeichert. Durch dieses redundante System ist die Ausfallzeit, in der Ihre Webseite nicht erreichbar ist, äußerst gering. Auf den Servern werden, ähnlich wie beim Shared Hosting, meist mehrere Webseiten gehostet. Das ist in diesem Fall jedoch kein Problem, die die Kapazitäten des Servernetzwerks i.d.R. vollkommen ausreichen. Die Preise von Cloud Hosting sind vergleichbar mit denen des dedizierten Hostings.

Fazit
Dediziertes Hosting oder Cloud Hosting sind für professionelle und kommerzielle Webseiten die richtige Wahl. Sie vereinen nicht nur eine hohe Performance, die einen flüssigen Betrieb garantiert, sondern können auch höheres Maß an Sicherheit bieten. Diese Vorteile kommen jedoch nur zur Geltung, wenn auf einen professionellen Webhoster zurückgegriffen wird. Es ist natürlich auch möglich einen solchen Hosting-Tarif anzubieten, aber den Server mit veralteter Hard- sowie Software auszustatten oder keine ausreichenden Vorkehrungen zum Schutz vor Hackern und Malware zu treffen.

3. Datenschutz (Serverstandort Deutschland)

Nicht nur bei einer Webseite, sondern auch beim Webhosting ist der Datenschutz ein wichtiger Aspekt. Spätestens im Schadensfall drohen hier hohe Bußgelder bei einer Missachtung der europäischen und deutschen Datenschutzgesetze. Um auf der sicheren Seite zu sein empfehlen wir daher auf deutsche Hosting-Anbieter zurückzugreifen, deren Serverstandorte sich ausschließlich in Deutschland befinden.

Welche Hosting-Anbieter kommen für eine professionelle WordPress Webseite in Frage?

Unter Berücksichtigung der in diesem Artikel aufgeführten Kriterien, für ein stabiles und sicheres Webhosting, können wir für zwei deutsche Unternehmen eine Empfehlung aussprechen. Zum einen dem bereits erwähnten Anbieter Raidboxes, bei dem auch unserer Webseite gehostet ist. Zum anderen dem Kontrahenten HostPress. Bei beiden Webhostern erhalten Sie extrem gute Leistungen zu überschaubaren und fairen Preisen. Der wesentliche Unterschied liegt in der technischen Infrastruktur hinter den Hosting-Tarifen. Während Raidboxes auf dediziertes Hosting setzt, erhalten Sie bei HostPress Cloud Hosting.

Performance-Vergleich

Beide Wettbewerber verwenden sehr moderne und extrem leistungsfähige NGINX Server – was im Vergleich zu vielen anderen Webhostern ein großer Pluspunkt ist! SSD-Festplatten sowie dedizierte Serverressourcen (auch beim Cloud Hosting von HostPress) und die aktuellen PHP Versionen (7.x) sind ebenfalls bei beiden standardmäßig vorhanden.

Den Vorteil den Cloud Hosting gegenüber dediziertem Hosting bietet (die extrem geringen Ausfallzeiten) kann Raidboxes dank einer außergewöhnlich stabilen Infrastruktur wieder ausgleichen. Raidboxes wirbt mit einer Uptime (die Zeit in der eine Webseite erreichbar ist) von 99,99%, HostPress mit 99,95%. Wirkliche Differenzen gibt es also auch hier nicht.

Spürbare Unterschiede in der Performance sind nicht zu erwarten. Sowohl Raidboxes als auch HostPress legen die technische Grundlage für eine hohe Zuverlässigkeit und beeindruckende Ladegeschwindigkeiten Ihrer Webseite.

Sicherheit & Datenschutz

Die Sicherheit Ihrer Webseite haben sich ebenfalls beide Anbieter auf Ihre Fahne geschrieben. Kostenlose SSL-Zertifikate (https://) und Malware- sowie Hacker-Schutzmaßnahmen sorgen für hohe Sicherheitsstandards. Sollte Ihre Webseite dennoch gehackt oder mit Malware infiziert werden, bereinigen die Webhoster dieses Problem für ein überschaubares Entgelt.

Auch für den Fall das Anwenderfehler auftreten ist vorgesorgt. Täglich werden Backups von Ihrer Webseite angefertigt, sodass die letzten Versionen mit wenigen Klicks wiederhergestellt werden können.

Selbstverständlich erfüllen sowohl Raidboxes als auch HostPress die EU-DSGVO.

Für welchen Anbieter und Tarif soll sich nun entschieden werden?

Einen klaren Sieger gibt es in unseren Augen nicht. Beide Hosting-Anbieter können mit einer Performance auf Spitzenniveau überzeugen und bieten ein Höchstmaß an Sicherheit.

Jedoch hat Raidboxes die Nase kleines Stück weiter vorne, da durch eine breitere Tarifauswahl das Angebot gewählt werden kann, welches am besten zu Ihren individuellen Bedürfnissen passt. Auch der Support überzeugt. Raidboxes gibt an, dass sich innerhalb von 5 Minuten ein Mitarbeiter im Live-Chat um Sie kümmert – unserer Erfahrung nach sind es in der Regel deutlich weniger als 5 Minuten (das ist wirklich beeindruckend). Für’s gute Gewissen soll noch erwähnt werden, dass Raidboxes ausschließlich klima-positives Webhosting anbietet. Das bedeutet, dass nicht nur der Strom für den Betrieb der Server zu 100% aus erneuerbaren Energien gewonnen wird, sondern dass für jeden abgeschlossenen Tarif ein Baum gepflanzt wird. So trägt auch Ihre Webseite einen kleinen Teil zum Klimaschutz bei!


Webdesign-Paket Starter
Für unser Webdesign-Paket Starter empfehlen wir den Hosting-Tarif MINI von Raidboxes. Hierbei handelt es sich um den günstigsten Tarif dieses Anbieters (2GB Speicherplatz/128MB Arbeitsspeicher/wenig Prozessorleistung). Auf Grund der geringen Leistungsparameter eignet er sich nur für kleine Webprojekte. 

Der Kosten liegt bei 9€/Monat. (RB MINI-Tarif)
// der vergleichbare Tarif von HostPress kostet 9,90€/Monat (HP BASIC-Tarif)

Webdesign-Paket Basic, Business und PRO
Für alle weiteren Webdesign-Pakete empfehlen wir den Raidboxes STARTER Tarif (bis 50.000 Besucher pro Monat). Hier bekommen sie einen dedizierten Server und haben ausreichend Leistung zur Verfügung (5GB SSD Speicherplatz/2GB Arbeitsspeicher/1vCore CPU Prozessorleistung)

Die Kosten belaufen sich auf günstige 15€/Monat. (RB STARTER-Tarif)
// der vergleichbare Tarif von HostPress ( HP BASIC-Tarif + Rocked Cache) kostet 14,90€/Monat

E-Commerce
Für das Betreiben eines Online-Shops stellt Raidboxes Tarife ab 50€ /Monat (RB PRO Tarif) bereit.
// der günstigste E-Commerce-Tarif von HostPress kostet 25€/Monat (HP STARTER Tarif). Das ist jedoch kein fairer Vergleich, da der Tarif von Riadboxes doppelt so viel SSD Speicher zur Verfügung stellt, einen leistungsfähigeren Prozessor besitzt und auf mehr Arbeitsspeicher (RAM) zurückgegriffen werden kann. Daher ist der HostPress Tarif nur für kleine Online-Shops geeignet. Der vergleichbare Tarif von HostPress kostet ebenfalls 50€ (HP PRO Tarif).

High-Traffic
Sollten Sie sehr hohe Besucherzahlen für Ihre Webseite erwarten (ab ca. 300.000 Seitenaufrufen/Monat) empfehlen wir die High-Performance WordPress Hosting-Tarife von Raidboxes ab 150€/Monat. (RB BUSINESS-Tarif)
// ab 125€/Monat bei HostPress (HP PRO-Tarif + Performance Addons)

Managed WordPress Hosting
Entscheiden Sie sich für einen Managed WordPress Hosting-Tarif, übernimmt der Webhoster automatisiert die Aktualisierung von WordPress, des Themes und der Plugins. 
Die Software Ihrer Webseite ist so immer auf dem neusten Stand. Sie sparen auf diesem Weg jeden Monat viel Zeit (alternativ können Sie Ihre Webseite auch von erfolgreich-im-web pflegen lassen).
Darüberhinaus wird Ihre Webseite rund um die Uhr auf Erreichbarkeit und unerlaubtes Zugreifen durch Hacker & Malware geprüft. Im unwahrscheinlichen Fall, dass Sie gehackt werden, behebt der Hoster dieses Problem automatisch, ohne das weitere Kosten anfallen. Sie werden informiert, wenn ein solches Sicherheitsproblem auftritt.

Managed WordPress Hosting von Raidboxes ab 30€/Monat (RB FULLY MANAGED-Tarif).
// HostPress bietet ab 58,90€/Monat Managed WordPress Hosting an (HP BASIC-Tarif + SECUREPLAN BASIC).

Domain/Postfach
In der Regel werden Domains zusammen mit einem Hosting-Tarif gebucht. Bei Raidboxes gibt es .de Domains für 1€/Monat, .com Domains kosten 1,25€/Monat. E-Mail-Postfächer gibt es ab 1,50€/Monat.
// Bei HostPress kosten .de  und .com Domains 18€/Jahr (1,50€/Monat)
// bei HostPress 5€/Monat für 10 Postfächer (kleinstes E-Mail Paket)

Zu den Raidboxes Tarifen: https://raidboxes.io/tarife/
Zu den HostPress Tarifen: https://www.hostpress.de/

Sie müssen sich um nichts kümmern!

Wenn Sie Ihre Webseite von erfolgreich-im-web erstellen lassen, kümmern wir uns selbstverständlich um die Registrierung und die Einrichtung Ihres Webhosting-Tarifs/Ihrer Domain. Wir entwickeln die Webseite in einer Entwicklungsumgebung, sodass während der Entwicklungsphase keine Kosten für Sie anfallen.

Anschließend erfolgt mit wenigen Schritten die Übergabe der Webseite. Sie erhalten eine E-Mail, bestätigen die Übergabe, wählen den entsprechenden Hosting-Tarif und geben Ihre Zahlungsdaten an – fertig! Sofern Sie das wünschen, haben wir von erfolgreich-im-web weiterhin Zugriff auf Ihre Webseite und können schnell eingreifen sollten nachträgliche Änderungen anfallen oder Probleme auftreten.

Sollten Sie bereits eine WordPress Webseite besitzen und mit erfolgreich-im-web einen Relaunch durchführen, können wir Ihre Webseite zu Raidboxes oder HostPress umziehen. Ihre Domain kann ebenfalls zu einem der beiden Anbieter mitgenommen werden – muss Sie aber nicht. Auch eine externe Domain kann mit dem Webserver verbunden werden.

Webdesign

Erfahren Sie mehr über unser Webdesign-Angebot!

E-Commerce

Erfahren Sie mehr über unser E-Commerce-Angebot!

Weitere Beiträge

Kontaktieren Sie uns.

 Wir antworten innerhalb eines Werktages auf Ihre Nachticht – versprochen!

Jetzt kostenlose Beratung anfordern.

Datenschutz ist uns wichtig!